Kürmerhof

No Image Available Yet
No Image Available Yet
No Image Available Yet
No Image Available Yet

A) Riding Facility


B) About the Horse


C) About the Rider


D) Lessons / Training


Total Evaluation Riding Stable:

Comments

Posted by on 2021-02-24 19:51:47:

Die Offenstallanlage wirkt gut bewirtschaftet, die Fläche für die Herde weist einen guten Belag auf, die Schlafplätze für die Pferde sind ordentlich, die Fütterung erfolgt Chip-gesteuert über den ganzen Tag verteilt an unterschiedlichen Futterplätzen. Das Stallkonzept der Firma HIT wird umgesetzt. Ein wenig überrascht hat mich der erforderliche Einstellvertrag mit einem Umfang von 42 Seiten und dass der Abschluss des Vertrages erst mit Entrichtung einer Kaution in Höhe einer Monatsmiete möglich war - so etwas ist mir in über 35 Jahren in der Reiter- und Sportpferdeszene zum ersten Mal begegnet. Weil ich jedoch wegen Schließung des langjährigen Stalles zum März 2021 für mein inzwischen altes Sportpferd (erfolgreich bis CSI***) eine neue Bleibe brauchte, habe ich mich damit arrangiert. Es stellte sich heraus, dass mein Pferd von Beginn an nur minimal Rauhfutter aufnahm. Das Pferd verweigerte auch das aus dem alten Stall gebrachte Heu; das im alten Stall entspannte Pferd war, obwohl es während mehrjähriger Turnierteilnahmen Umstellungen gewöhnt war, ungewöhnlich nervös. Am dritten Tag nach der Umstellung trat eine Kolik auf, die vom Tierarzt, der mein Pferd seit über 10 Jahren betreut, behandelt werden musste. Die Stallbetreiberin diagnostizierte bei meinem Pferd ein Magenproblem; sie empfahl mir, dieses mit Gastrogard zu behandeln. Mein Tierarzt riet mir, das Pferd weiter zu beobachten, ein Magenproblem erschien ihm sehr unwahrscheinlich. Die Kolik ebbte ab, mein Pferd verweigerte weiterhin die Rauhfutteraufnahme im erforderlichen Umfang. Zwei Tage nach der Kolik riet mir die Stallbetreiberin dringend an, das Magenproblem meines Pferdes behandeln zu lassen. Außerdem wolle sie das Pferd in die Krankenbox umstellen, gegen entsprechenden täglichen Aufpreis, denn ein Training an den Rauhfutterplätze in der Herde sei erst nach Sicherstellung der Aufnahme der erforderlichen Rauhfuttermenge möglich. Da eine Krankenbox bei einem gesunden Pferd nicht erforderlich ist, habe ich nach Rücksprache mit den Stallbetreibern mein Pferd nach insgesamt 7 Tagen in den alten Stall zurück gebracht. Dort ging das Pferd in seine alte Box und begann, Heu zu fressen. Mein Pferd frisst seither wieder normal und hat sein ausgeglichenes Temperament wieder. Ich habe weder meine Kaution noch das Geld für die restlichen Tage das Monats Januar zurück erstattet bekommen. Ich erhielt den Hinweis, mir den Vertrag genauer durchzulesen. Hier stand geschrieben: außerordentliche Kündigung bei a) Tod b) innerhalb von 8 Wochen sich das Pferd nicht in die Herde integrieren lässt und mindestens drei (3) Zwischenfälle in Form konkreter Gesundheitsgefährdung dokumentiert sind. Fazit: Den Stallbetreibern geht es offensichtlich in erster Linie ums Geld. Faires Verhalten zwischen Pferdeleuten - komplette Fehlanzeige. Ich kann dem, der hier sein Pferd einstellen möchte nur dringlichst raten ,jeden Satz dieser 42 Seiten genauestens durch zu arbeiten - ggf. mit einem Anwalt, damit man versteht, was man da eigentlich unterschreibt. Im Nachhinein muss ich natürlich auch zu mir selber sagen: Wer so einen Vertrag braucht, der hat u.U. nur s e i n Bestes im Sinn.

Please login to write a comment

How to Rate/Submit


The rating follows the star princicple. One star for non sufficient, up to five stars--meaning excellent.
Non existing facilities get a "n/a"(not applicable).

In order to have a closer look of the subcategories please click on "A" to "D".

How to Register


Click on the link below and confirm the registration mail you recieve.

Pleae have a look at your spam file with regards to the confirmation e mail.

Please click on "EN" on language box on the top right.

Riding Stables Top 10 in

Riding Schools:
Boarding Stables: