Stable Rating - Search and Find Riding Stables all over the World

Heath-Ranch

Stable Heath-Ranch Image 1
Stable Heath-Ranch Image 2
Stable Heath-Ranch Image 3
Stable Heath-Ranch Image 1

A) Riding Facility


B) About the Horse


C) About the Rider


D) Lessons / Training


Total Evaluation Riding Stable:

Comments

Posted by
ponyhausen
on 2021-04-09 16:36:34:

Der Hof ist dreckig, unhygienisch, unordentlich und heruntergekommen. Die Pächterin droht einem bei Fragen und Anliegen sehr schnell mit der fristlosen Kündigung. Der ein oder andere Einsteller ist diesem Albtraum bereits zum Opfer gefallen! Die Pferde stehen in kleinen, dunklen und vollvergitterten Boxen. Sie werden 2x am Tag mit einer kleinen Portion Heu versorgt, welches nach kurzer Zeit bereits leer ist. Je nach Schnelligkeit des Pferdes, ist daher mit Fresspausen von bis zu 9h zu rechnen! In einigen Boxen wurde an den Selbsttränken gespart. Hierfür stehen Eimer und Wasserkanister zur Verfügung. Es wird zwar täglich ordentlich gemistet, allerdings so sparsam eingestreut, dass die Pferde auf dem Asphalt stehen / liegen. Im Winter kommen die Pferde 5h auf eine Koppel, welche keinen Zugang zu Wasser und Futter besitzt. Die Koppel im Winter ist sumpfig und die Pferde versinken ca. 30cm tief im Matsch. Sehnenschäden, Mauke oder abgetretene / steckengebliebene Eisen gehören hier zum Programm! Im Sommer kommen die Pferde 8h auf eine Weide. Diese kostet Saisonal zusätzlich mehrere hundert Euro. Eine Selbsttränke ist im Sommer zwar vorhanden, allerdings stehen die Pferde zur heißesten Zeit am Tag in der prallen Hitze ohne Bäume oder Unterstände! Auf den Vorschlag dies auf die Abendstunden zu verlegen, folgte nie eine Umsetzung. Da die Pächterin nicht ausreichend versichert ist, betont sie regelmäßig, dass die Pferde die Weide „auf eigene Gefahr“ betreten. Generell werden die Pferde nur am Halfter (ohne Strick) bis ans Tor der Weide geführt und dann losgelassen. Die Pferde galoppieren daher vollkommen unkontrolliert auf die Weide oder eben am Tor vorbei! Fürs Halfter ausziehen und reinführen „sei keine Zeit“. Die Weidezäune sind nicht mit Strom versorgt, sodass die Pferde fast täglich durch den Zaun gehen oder sogar abhauen. Wohlgemerkt befindet sich der Hof in unmittelbarer Nähe zu einer stark befahrenen Bundesstraße! Der Longierzirkel ist eine Katastrophe. Hierfür wurde Spielsand 10cm „dick“ auf den Boden geschüttet. Die Reit- und Longierhalle ist zwar sehr staubig und wird nur selten gefahren, dafür ist der Sand aber in Ordnung. Der Aufenthaltsraum sowie die Sanitärenanlagen sind unhygienisch und eine wahrhaftige Zumutung. Achtung - nichts für schwache Nerven. Es ist dringend zu empfehlen den Toilettengang auf zu Hause zu verschieben! Um den Pferden eine artgerechte Haltung bieten zu können, müsste der Hof dringend saniert werden. Generell fragt man sich, wo die Einstellkosten von 450€ eingesetzt werden, wenn sowohl am Einstreu, als auch am Heu und der Arbeitszeit gespart wird. Dieser Hof könnte so viel mehr sein, hätte man das Gelände nicht so lange Zeit verwahrlosen lassen und würde die SB sich fürs Wohl der Tiere interessieren!

Please login to write a comment

How to Rate/Submit


The rating follows the star princicple. One star for non sufficient, up to five stars--meaning excellent.
Non existing facilities get a "n/a"(not applicable).

In order to have a closer look of the subcategories please click on "A" to "D".

How to Register


Click on the link below and confirm the registration mail you recieve.

Pleae have a look at your spam file with regards to the confirmation e mail.

Please click on "EN" on language box on the top right.

Riding Stables Top 10 in

Riding Schools:
Boarding Stables: